Die 5 besten Zykluscomputer für eine erfolgreiche Zykluskontrolle

Zykluscomputer Cyclotest MyWay Ava Fertility Tracker Kurvenblatt Thermometer

Zykluscomputer dienen der natürlichen Familienplanung. Welche konkreten Vorteile bieten sie Dir? Ich habe verschiedene Produkte getestet. Heute gibt es mein ausführliches Feedback. Außerdem verrate ich Dir meine 5 Favoriten, deren Funktionen und Eigenschaften. Natürlich fehlt in meinem Zykluscomputer-Test auch der Preis der einzelnen Geräte nicht. Die Anschaffungskosten schwanken nämlich deutlich.

Was zeichnet einen guten Zykluscomputer aus?

Mittlerweile ist das Sortiment an Zykluscomputern recht groß und unübersichtlich. Insbesondere, wenn das Gerät zur hormonfreien Verhütung benutzt wird, darf aber nichts schiefgehen. Welche Kriterien muss ein empfehlenswerter Computer für die Zykluskontrolle also mitbringen?

Wenn Du einen empfehlenswerten Zykluscomputer kaufen willst, dann achte unbedingt auf diese Eigenschaften:

  • Zuverlässige und sichere Ergebnisse
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Ausreichender Funktionsumfang
  • Gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis
  • Angenehmer Temperaturfühler
  • Hohe Batterielaufzeit
  • Handlichkeit

Die besten Zykluscomputer & Zyklus-Messgeräte

Jetzt geht es zur Sache. Nachfolgend zeige ich Dir die 5 besten Zykluscomputer im Test samt Auswertung.

  1. Cyclotest MySense
  2. Daysy
  3. Cyclotest Myway
  4. Ovy Bluetooth Basalthermometer
  5. Femometer Vinca Basalthermometer

Cyclotest MySense

cyclotest mySense Basalthermometer*
cyclotest mySense Basalthermometer
Prime  Preis: € 114,50 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 17, 2020 um 12:28 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Cyclotest Mysense Zykluscomputer besteht aus einem Basalthermometer mit Bluetooth sowie einer App. Das Gerät ermittelt die unfruchtbaren und fruchtbaren Tage. Dafür misst es die Aufwachtemperatur sowohl oral, vaginal als auch rektal. Ich finde das vorteilhaft, weil die rektalen und vaginalen Messungen häufig exakter sind. Du kannst bei jedem neuen Zyklus die Messmethode ändern. Während eines Kreislaufs solltest Du eine Änderung der Methode bei MySense nicht durchführen, da die Testergebnisse sonst möglicherweise verfälscht werden.

Die Messung mit dem Basalthermometer dauert, dank modernster Technologie nur rund 30 bis 60 Sekunden. Dabei ist das Display nicht permanent beleuchtet. Gerade im Winter, wenn es morgens noch dunkel ist, musst Du zum Ablesen das Licht einschalten. Falls Du Dir das Schlafzimmer mit anderen Personen teilst, ist das möglicherweise irritierend. Ein Signalton zeigt das Ende der Messung an. Der Cyclotest MySense wertet wahlweise nach der Temperaturmethode, NFP mit Zervixschleim oder Basaltemperatur mit LH (luteinisierendes Hormon) aus. Dafür misst Du entweder nur die Basaltemperatur oder wertest zusätzlich den Zervixschleim aus bzw. führst Ovulationstests durch. Je mehr Körpererkmale Du hinterlegst, desto sicherer erweist sich der Zykluscomputer bei Verhütung und Kinderwunsch.

In der App kannst Du weitere Parameter wie Mittelschmerz und die Beschaffenheit des Muttermundes hinterlegen. Füttere den Computer auch gerne mit Deinem aktuellen Status zu Gewicht, Essverhalten, Hautbeschaffenheit etc. Ein intelligenter Algorithmus arbeitet umso besser, je mehr Daten Du ihm bereitstellst. Du kannst Daten übrigens im Nachgang ändern und auch Störungen eintragen. Um Deinen aktuellen Fruchtbarkeitsstatus zu sehen, synrochnisierst Du das Thermometer mit der App.

Für Schichtdienstarbeiter und Menschen mit sehr unstetem Lebenswandel, ist der MySense eher nicht geeignet. Du kannst Zyklen allerdings inaktiv setzen, damit sie die Berechnungen nicht beeinflussen. Das ist insbesondere dann hilfreich, wenn Du während der Schwangerschaft gemessen oder eine Langzeitreise mit Zeitverschiebungen unternommen hast. Die unverbindliche Preisempfehlung von 134,95 Euro ist absolut in Ordnung. Der Preis für diesen Zykluscomputer, inklusive 2 Jahre Garantie, liegt im mittleren Bereich. Dafür bekommst Du ein hochwertiges Multifunktionsprodukt.

Was sagen andere Benutzer zum MySense?

Andere Frauen, die den Mysense von Cyclotest benutzen, beurteilen die Handlichkeit und einfache Bedienbarkeit als positiv. Es gibt kaum Folgekosten, außer wenn die Batterie nach einem Jahr leer ist oder zusätzliche Ovulationstests durchgeführt werden. Der MySense eignet sich gut für unterwegs, weil das Thermometer in jede Tasche passt und außerdem eine Schutzhülle besitzt. Teilweise gibt es Schwierigkeiten bei der Bluetooth-Verbindung. Einer meiner Freundinnen ist die App zu unübersichtlich. Das liegt an den umfangreichen Eingabemöglichkeiten, die offeriert werden.

Kaufargumente: Was ist mir besonders positiv aufgefallen?

Im ersten Step finde ich die geringe Größe des MySense angenehm. Ich kann ihn prima mit auf Reisen nehmen. Die Ergebnisse scheinen mir sehr zuverlässig und in der kostenlosen App finde ich mich gut zurecht. Der Preis von rund 140 Euro ist absolut in Ordnung, dafür dass das Gerät hochwertig verarbeitet ist und mit dem gleichen Algorithmus arbeitet, wie der teurere Cyclotest Myway. Das heißt, ich kann mit einem kleineren und günstigeren Gerät, die gleichen Parameter wie Zervixschleim und Muttermundbeschaffenheit eintragen und genauso sicher, als wenn ich NFP anwende. Diesen Zykluscomputer kann ich immer verwenden, egal ob ich schwanger werden oder verhüten will. Meiner Meinung nach handelt es sich deshalb beim MySense um das beste Gerät, welches Du aktuell als Zykluscomputer verwenden kannst, auch wenn es eigentlich ein Basalthermometer ist.

Wichtige Fragen zum Produkt

Wertet der MySense nach den gleichen Faktoren wie der Cyclotest MyWay aus?

  • Ja, beiden Geräten liegen die gleichen Auswertungskriterien und Berechnungen zugrunde.

Wie ist die Lebensdauer der Batterie?

  • Die Batterie hält rund ein Jahr.

Wie lange braucht der Algorithmus, bis das Gerät perfekt funktioniert?

  • Laut Hersteller braucht das Gerät ungefähr 6 Zyklen, bis es ausreichend Daten von Dir gesammelt hat. Erst dann funktioniert er perfekt. Anfangs zeigt Dir der MySense mehr fruchtbare Tage an. Das ist eine Sicherheitsmaßnahme, damit Du nicht ungewollt schwanger wirst, bis der Computer ausreichend Daten von Dir hat.

Kann ich direkt nach dem Absetzen der Pille mit dem MySense beginnen?

  • Nein, Du kannst erst nach der zweiten Menstruationsblutung beginnen. Die erste Periode nach dem Absetzen der Pille ist eine sogenannte Abbruchblutung und keine Menstruation. Falls Du trotzdem schon messen möchtest, schließt Du im Nachgang den ersten Zyklus aus der Berechnung aus.

Vorteile:

  • Messmethoden oral, vaginal und rektal möglich
  • Messmethoden bei Zyklusbeginn änderbar
  • Kurze Messdauer von nur 30 bis 60 Sekunden
  • Kostenlose App mit zahlreichen Eingabemöglichkeiten
  • Verschiedene Auswertungsmethoden zur Identifizierung der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage
  • Entwickler mit langjähriger Erfahrung
  • Langlebige Batterie
  • Hervorragendes Preis-/Leistungs-Verhältnis
  • Störungen eintragbar

Nachteile:

  • Display nicht permanent beleuchtet
  • Piep-Ton lässt sich weder ausschalten noch in der Lautstärke verändern
  • Erst nach sechs Zyklen ein verlässliches Ergebnis
  • Messfenster von 4 Stunden, deshalb nicht für Schichtdienst etc. geeignet

Daysy

Zuletzt aktualisiert am September 17, 2020 um 12:28 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Daysy Zykluscomputer ist ein stylisches Basalthermometer mit Schutzkappe aber ohne Digitalanzeige. Er wird zusammen mit einem Ladekabel, einer Gebrauchsanweisung sowie einem Quick-Guide geliefert. Der Preis liegt bei 299 Euro. Nachdem Du den Zykluscomputer vollständig geladen hast, hält der Akku für mindestens 1 bis 2 Monate. Nach vollständiger Ladung blinkt der Ring um die Aktivierungstaste komplett blau. Super, gerade als Mama, ist die Messdauer von nur ca. 60 Sekunden bei Daisy. Verhütung und Erfüllung des Kinderwunsches sind beides möglich.

Wenn Du die Aktivierungstaste einmal drückst, zeigt Dir dieser Zykluscomputer Deinen Fruchtbarkeitsstatus an. Die Anzeige funktioniert nach dem Ampelsystem. Also grün für nicht fruchtbar, gelb für Zyklusschwangkungen bzw. Daysy lernt Dich noch kennen, rot für fruchtbar. Daysy lernt erst im Laufe der Anwendung Deinen Zyklus einzuschätzen. Je besser der Zykluscomputer Deine Körperprozesse beurteilen kann, desto weniger rote Tage zeigt er an. Normalerweise dauert es zwei bis vier Zyklen, bis Daysy den passenden Algorithmus kalkuliert hat.

Daysy ist zur oralen Nutzung konzipiert. Du misst also die Aufwachtemperatur vor dem Aufstehen direkt im Mund. Den Sensor platzierst Du möglichst weit hinten unter die Zunge. Gleichzeitig hältst Du den Mund geschlossen. Ist die Messung abgeschlossen, dann piept Daysy zweimal. Der Signalton kann nicht verändert werden, was ich persönlich schade finde. Hast Du gerade erst mit der Pille aufgehört? In diesem Fall darf die erste Blutung noch nicht als Menstruationsblutung eingetragen werden, es handelt sich um eine Abbruchblutung. Menstruationsblutungen gibst Du durch langes Drücken der Aktivierungstaste ein.

Daysy misst nur die Temperatur, andere Körpersignale können nicht eingetragen werden. Somit wird nicht die symptothermale Methode zur Berechnung genutzt. Dennoch liegt die Sicherheit von Daysy laut Hersteller bei 99,4 Prozent. Ich persönlich würde Dir trotzdem empfehlen auch weitere Körpersignale auszuwerten. Insbesondere der Zervixschleim ist ein gutes Kriteriumzur Ergänzung, um die unfruchbaren und fruchtbaren Tage zu identifizieren.

Was sagen andere Benutzer zu Daysy?

Frauen, die den Computer Daysy benutzen, loben seine hohe Zuverlässigkeit. Selbst, wenn sie das Gerät über 2 Jahre oder länger in Gebrauch haben, erweist es sich als sicher. Die Installation und Bedienbarkeit sind kinderleicht. Außerdem ist der Zykluscomputer optisch ein echter Hingucker. Das Design und die hochwertige Verarbeitung überzeugen. Teilweise scheint es einige Schwierigkeiten mit der Synchronisation der App zu geben. Allerdings funktioniert das Gerät auch ohne App einwandfrei. Der Kundenservice von Daysy beschäftigt zudem kompetente Ansprechpartner, die schnell und unkompliziert weiterhelfen. Die Schutzkappe des Thermometers fällt vergleichsweise leicht ab. Außerdem handelt es sich bei dem Messfühler um eine starre Spitze. Einige Frauen bemängeln, dass sie sich spitz und hart im Mund anfühlt.

Kaufargumente: Was ist mir besonders positiv aufgefallen?

Ich finde die unkomplizierte Handhabung klasse. Dadurch, dass die Auswertung nach der Temperaturmethode und dem inidividuellen Altogrithmus erfolgt, brauche ich nicht unzählige Körperdaten in den Computer einzugeben. Die Anzeige der unfruchtbaren und fruchtbaren Tage nach dem Ampelsystem ist ebenfalls super. Das Lichtsignal sehe ich morgens auch ohne Brille gut. Für mich sprechen auch die kurze Messdauer und das Fehlen des Messzeitfensters für sich. Das es eine abgestimmte App gibt, das Gerät aber auch ohne sie einwandfrei funktioniert, ist ein Vorteil. Erwähnenswert sind zudem die hochwertige Verarbeitung von Daysy und das stylishe Aussehen. Wenn Daysy auf dem Nachttisch liegt, ist sie nicht direkt als Zykluscomputer zu erkennen.

Wichtige Fragen zum Produkt

Können fiebersenkende Medikamente das Ergebnis der Messung verfälschen?

  • Das kommt darauf an. Wenn Du Fieber hast, lässt Du die Messung am besten ausfallen. Störungen kannst Du bei Daysy nicht explizit eintragen. Werden Fiebersenker bei normaler Körpertemperatur eingenommen, dann kannst Du Daysy verwenden. Wieso solltest Du Fiebersenker ohne Fieber einnehmen? Nun, bei einigen Schmerzmitteln ist zusätzlich ein fiebersenkender Wirkstoff enthalten.

Verträg sich Daysy mit meinem Handy?

  • Tatsächlich scheint es bei Daysy etwas an der elektromagnetischen Verträglichkeit zu hapern. Deshalb bewahrst Du den Zykluscomputer und das Handy am besten in einiger Entfernung voneinander auf.

Bei welcher Zyklusdauer funktioniert Daysy?

  • Daysy ist für Zyklen zwischen 19 und 40 Tage konzipiert. Verwendest Du den Computer bei kürzeren oder längeren Zyklen, wird die Sicherheit von 99,4 % Prozent vom Hersteller nicht gewährleistet.

Vorteile:

  • Klein, handlich, stylish
  • Hochwertig verarbeitet
  • Kurze Messdauer von nur 60 Sekunden
  • Kein Messfenster, also auch für unregelmäßigen Lebenswandel geeignet
  • Anzeige nach dem Ampelsystem
  • Sicherheit von 99,4 % laut Hersteller
  • App vorhanden aber nicht notwendig
  • Lange Batterielaufzeit
  • Guter Kundenservice

Nachteile:

  • Kein Display mit genauer Anzeige
  • Bei älteren Daysy-Modellen kein Bluetooth
  • Verträgt sich nicht so gut mit Handystrahlung
  • Mit einem Preis von rund 300 Euro relativ teuer

Cyclotest MyWay

Zuletzt aktualisiert am September 17, 2020 um 12:28 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das Gerät kommt in einer 12,5 x 16 cm großen Box. Enthalten sind eine Gebrauchsanweisung, eine Kurzanleitung, der Computer mit LED-Display und Touch-Screen, ein Akku, ein anschließbares Thermometer sowie ein Ladekabel. Für Aufbewahrung und Transport ist eine hübsche, lilafarbene Tasche mit zwei Reißverschlussfächern inklusive. Ehrlich gesagt hatte ich mehrfach Probleme das Ladekabel und das Thermometer anzuschließen. Ansonsten war mein erster Eindruck des Geräts gut.

Zu Beginn der Verwendung geht es in die Einstellungen. Dort trägst Du das aktuelle Datum, die Uhrzeit und die Sprache ein. Mit dem Zykluscomputer Cyclotest MyWay kannst Du zu jedem Zeitpunkt des Zyklus starten. Falls Du nicht am ersten Tag der Menstruation loslegst, trägst Du einfach Deine letzte Periode nachträglich ein. Der Cyclotest MyWay besitzt zwei Modi – hormonfreie Verhütung und Kinderwunsch. In der Grundeinstellung befindet sich das Gerät im Verhütungsmodus. Ein Wechsel ist mit einem Druck auf das Touchscreen möglich.

Damit der Cyclotest MyWay zuverlässige Ergebnisse liefert, musst Du jeden Morgen vor dem Aufstehen Deine Temperatur messen. Das Zeitfenster beträgt vier Stunden. Im Gerät ist eine Weckfunktion integriert. Je gleichmäßiger der Messzeitpunkt ist, desto sicherer die Resultate. Ich habe die Messung oral durchgeführt. Es dauert einige Minuten bis die Temperatur bestätigt wird. Meine Tochter hat das unglaublich genervt, für mich war das völlig in Ordnung. Schön ist die Darstellung der Temperaturkurve. Sie sieht genauso aus wie ein Kurvenblatt zum Ausdrucken. Super ist, dass Du weitere Daten wie Blutung, Zervixschleim, LH, Mittelschmerz, Muttermund sowie Störungen manuell eingeben kannst. Umso mehr Werte Du dem Cyclotest Myway fütterst, desto zielgenauer die Auswertung. Das Gerät eignet sich zum jahrelangen Einsatz bis zum Beginn der Wechseljahre. Im Vergleich zu Pille und Co ist es somit günstig – trotz Anschaffungskosten von rund 300 Euro.

Dieser Zykluscomputer kann sogar noch mehr. Er kann den BMI berechnen und gibt Hautpflegetipps. Ich persönlich nutzte diese Funktionen nicht. Was ich noch zu bemängeln habe, sind die Größe des Computers (maximale Länge 13 cm, maximale Breite 11 cm, Höhe rund 2,5 cm) und das teilweise ruckelige Touchscreen.

Was sagen andere Besitzer über den Cyclotest MyWay?

Ich habe mich durch verschiedene Foren gelesen und auch mit einer Freundin unterhalten, die den Cyclotest MyWay schon länger benutzt. Viele Frauen überzeugt dieser Computer aufgrund seiner Zuverlässigkeit und seiner Anwenderfreundlichkeit. Die Anleitung ist verständlich und die Menüführung kinderleicht. Ich habe die Rückmeldung von erhalten, dass die Meisten das Preis- / Leistungs-Verhältnis aufgrund des großen Funktionsumfangs für gerechtfertigt halten. Bemängelt wird dagegen die Qualität der Verarbeitung. Auch, dass es für den Messfühler keine Schutzkappe gibt und der nur in das Gerät gesteckt wird, sorgt für Kritik. Aufgrund des großen Funktionsumfangs scheint einigen Frauen das Gerät auch zu kompliziert.

Kaufargumente: Das ist mir besonders positiv aufgefallen

Mir persönlich gefällt das Design sehr gut. Das Gerät ist zwar größer als viele Produkte des Mitbewerbs, aber mir Gefallen die außergewöhnliche Form und die Farbgestaltung. Ich habe mehrere Zykluscomputer im selben Zeitraum getestet. Die Ergebnisse des MyWay waren sehr zuverlässig. Das Display ist übersichtlich gestaltet. Du findest dort Anzeigen zum Zyklustag, der aktuellen Tagestemperatur, dem Datum. Das Gerät zeigt Dir direkt an, ob Du am heutigen Tag fruchtbar bist oder nicht. Eine Prognose der nächsten Menstruation wird ebenso geliefert, wie die Vorhersage der unfruchtbaren Tage.

Wichtige Fragen zum Produkt

Welche Messmethoden bietet das Gerät?

  • Das Gerät kann sowohl zum oralen, rektalen und vaginalen Messen eingesetzt werden.

Funktioniert die Anwendung auch bei Schichtdienst, Zeitverschiebung durch Reisen etc.?

  • Das Gerät wird Dir immer Ergebnisse liefern. Allerdings ist im Rahmen von NFP ein regelmäßiger Lebensstil vorteilhaft. Schichtdienst, Langstreckenflüge und Zeitverschiebungen können Einfluss auf Zyklus und Eisprung von Frauen haben. Bei Kinderwunsch unterstützt der MyWay trotzdem, als Verhütungsmittel würde ich bei unsteter Lebensführung eher Vorsicht walten lassen. Vorteilhaft ist, dass Du Störungen in den Computer eintragen kannst. Feierst Du also ausnahmsweise einmal eine Nacht durch, informierst Du den MyWay darüber. Eine Temperaturmessung führst Du zwar trotzdem durch, sie wird aber nicht zur Zyklusberechnung herangezogen.

Kann eine fehlerhafte Messung wiederholt werden?

  • Leider nein. Die erste Messung des Tages wird gespeichert und kann nicht verändert werden. Falls Dir ein Missgeschick passiert, vermerke die Störung in dem System.

Vorteile:

  • Methodensicherheit von 99,7 %
  • Geeignet für symptothermale Methode
  • Erfassung verschiedener Zyklusmerkmale, wie Temperatur, Zervixschleim und LH
  • Modernes Design mit übersichtlichem LED-Display und Touchscreen
  • Prognosen zur nächsten Menstruation und den unfruchtbaren Tagen
  • Vermerk von Störungen möglich
  • Umfangreiche Funktionen wie BMI-Rechner, Hautpflegetipps, PMS
  • Wecker
  • Lange Batterielaufzeit
  • Angenehmes Thermometer

Nachteile:

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Größe
  • Ruckeliges Display
  • Nur ein Zugang zum Laden und für das Thermometer
  • Nur für Zykluslängen unter 45 Tagen
  • Extrem viele Funktionen

Ovy Bluetooth Basalthermometer

Ovy Bluetooth Basalthermometer*
Ovy Bluetooth Basalthermometer
 Preis: € 79,90 Zum Produkt*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 17, 2020 um 12:28 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das Ovy Bluetooth Basalthermometer liegt im mittleren Preissegment. Es kostet 100 Euro und besteht aus einem Digitalthermometer sowie einer kostenlosen App. Du kannst es sowohl bei Kinderwunsch, zur hormonfreien Verhütung als auch zum besseren Kennenlernen Deines Körpers verwenden. Das Thermometer verbindest Du über Bluetooth mit der App. Mädchen ab 16 Jahren dürfen die App von Ovy verwenden. Als Basis der Auswertung werden die symtothermale Methode sowie ein eigener Altorhythmus herangezogen.

Das Thermometer erinnert mich an einen Edding-Stift. Es ist in der Farbe Weiß gehalten und clean designt. Das Display ist beleuchtet. Gerade in den Wintermonaten ist das praktisch. Wenn ich – morgens vor dem Aufstehen – die Messung durchführe, ist es noch dunkel. Ich muss kein Licht anschalten und kann trotzdem die Messung durchführen und das Ergebnis ablesen. So wecke ich meine Tochter im Familienbett nicht. In diesem Zusammenhang ist mir übrigens auch positiv aufgefallen, dass ich beim Ovy Bluetooth Thermometer das Messsignal justieren kann. Nach erfolgreicher Temperaturmessung piept das Gerät, vibriert oder bleibt stumm.

Neben der Temperatur können in der App noch bis zu 14 weitere Körpersignale verzeichnet werden. Die App kannst Du ürigens auch mit jedem anderen Basalthermometer benutzen. Falls Dir das Bluetooth Basalthermometer von Ovy zu teuer ist, kaufst Du Dir einfach die kleine Schwester ohne Datenübertragung für rund 15 Euro. Auch dieses Modell gibt es bei Amazon zu kaufen.

Super finde ich die Erinnerungsfunktionen für die tägliche Messung und auch die nächste Periode. Deine Auswertung siehst Du an einem Kreisdiagramm, in einer Kurve sowie in einem Kalender. Alles ist übersichtlich dargestellt. Genial ist auch, dass Du den Zyklus für Deinen Partner freigeben kannst. So sieht auch er direkt, wann Deine fruchtbaren Tage sind. Der Zyklusreport ist ein Hilfsmittel für den nächsten Frauenarztbesuch. So erkennt der Gynäkologe direkt wie regelmäßig der Zyklus der Frau ist.

Was sagen andere Benutzer zum Ovy Bluetooth Basalthermometer?

Gut finden Frauen die Gestaltung der App, insbesondere seit der letzten großen Überarbeitung. Jetzt zeigt das System die unfruchtbaren und fruchtbaren Tage an. Vorher wurde bloß das Schwangerschaftsrisiko angegeben. Das Ladevolumen der Batterie wird immer wieder positiv erwähnt. Der Akku hält viele Zyklen lang. Außerdem schätzen die Frauen die Form des Thermometers, dessen Messfühler angenehm im Mund liegt. Ein Kritikpunkt einer meiner Leserinnen ist, dass die Störungen konkret eingetragen werden müssen. Du gibt also an, ob Du krank bist, Medikamente nimmst oder nicht genug geschlafen hast. Bei anderen Zykluscomputern trägst Du lediglich eine Störung ein und musst diese nicht konkretisieren. Außerdem ist es notwendig die Störung manuell auszuklammern, sodass die Werte nicht zur Berechnung der fruchtbaren Tage herangezogen wird.

Kaufargumente: Was ist mir besonders positiv aufgefallen?

Als Weltenbummlerin finde ich die Größe des Thermometers super. Es ist klein, leicht und handlich. Gleichzeitig ist der Temperaturfühler durch die Kappe gut geschützt. So kann ich das Gerät problemlos überall hin mitnehmen. Gerade als Mutter mit Kind im Familienbett ist die Möglichkeit das Messsignal auf lautlos oder Vibration zu stellen perfekt. Das Preis-/ Leistungs-Verhältnis stimmt für mich ebenfalls. Für 100 Euro bekommst Du ein super Produkt zur natürlichen Familienplanung. Die App ist durchdacht aufgebaut und übersichtlich. Genial ist der integrierte Care-Bereich. Dahinter verbirgt sich eine Art Blog. Verschiedenste Themen wie zyklusabhängige Ernährungstipps, Sport- und Pflegeempfehlungen sind dort sorgfältig und spannend aufbereitet.

Wichtige Fragen zum Produkt

Wann kann nach dem Absetzen der Pille mit der Messung begonnen werden?

  • Bei der Registrierung fragt die App, ob Du hormonell verhütest oder nicht. Frauen, die im letzten Zyklus noch die Pille genommen haben, geben dies hier an. Dadurch wird der sogenannte „Post-Pill-Modus“ aktiviert.

Wie lange misst das Ovy Bluetooth Basalthermometer?

  • Es misst exakt drei Minuten. Das Messende wird auf Wunsch mittels Signal angezeigt. Somit kann das Thermometer auch mit anderen Apps verwendet werden.

Funktioniert das Basalthermometer mit allen Smartphones?

  • Prinzipiell ist das Ovy Digitalthermometer sowohl mit Android als auch iOS kompatibel. Allerdings habe es immer wieder Übertragungsprobleme mit Samsung-Telefonen.Im Moment ist das Thermometer mit folgenden Handymodellen kompatibel:
  • Samsung Galaxy A5
  • Samsung Galaxy A3
  • Samsung Galaxy Galaxy A7
  • Samsung  Galaxy S4
  • Samsung Galaxy S5
  • Samsung Galaxy S6
  • Samsung Galaxy S7 / S7 Edge
  • Samsung Galaxy S8 / SB+
  • Samsung Galaxy Note 8
  • Samsung Galaxy S9
  • Samsung Galaxy J3
  • Samsung Galaxy J5
  • Samsung Galaxy J7
  • Google Pixel 2
  • Google Pixel
  • Google Nexus 5
  • Huawei PB lite
  • Huawei P8 lite
  • Huawei P9
  • Huawei Mate 10 Pro
  • Huawei P20 lite/Pro
  • Nexus 5
  • Sony Xperia X compact
  • Sony Xpreria XZ2 compact
  • Sony Xperia Z3

Bei folgenden Modellen kann es zu Verbindungsproblemen kommen:

  • Samsung Galaxy A5 2017 (SM-A520F)
  • Huawei P8 Lite (Android 6.0)
  • Huawei P10 lite (HWWAS-H)
  • Gigaset GS185 2018
  • Huawei Honor View 10 (BKL-L09)
  • Huawei P10 lite (HWWAS-H) (Android 7.0)
  • Huawei Mate 20 Lite (SNE-LX1)
  • Lenovo (Medion) LifeTab P831X (LIFETAB_P831X)
  • Samsung Galaxy Note 4 (SM-N910F)
  • Sony Xperia XZ2 Compact (H8324)
  • Samsung Galaxy Note 4 (SM-N910F)

Die Kopatibiltät von Tablets mit dem Thermometer wird vom Anbieter Ovy ausgeschlossen.

Vorteile:

  • Klein und handlich
  • Automatische Datenübertragung zur zugehörigen App
  • Zyklus mit Partner teilbar
  • Lange Batterielaufzeit
  • Signalton auf Piepsen, Vibration oder lautlos einstellbar
  • Stylish designtes Thermometer
  • Bis zu 14 Körperfunktionen abspeicherbar
  • Integrierter Care-Bereich mit vielen nütlichen Informationen

Nachteile:

  • Nicht mit Tablets und einigen Handymodellen kompatibel
  • Störungen müssen definiert werden
  • Störungen müssen explizit von den Messungen ausgeschlossen zu werden

Femometer Vinca Basalthermometer

Zuletzt aktualisiert am September 17, 2020 um 12:28 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vom Basalthermometer Femometer Vinca gibt es zwei Ausführungen. Das Vinca I bildet die Basis. Beim Vinca II ist zusätzlich ein beleuchtetes Display vorhanden, welches die gemessene Temperatur anzeigt. Super ist, dass dieser Zykluscomputer sowohl bei Kinderwunsch als auch zur hormonfreien Verhütung verwendet wird. Dadurch, dass das Femometer Vinca in der Anschaffung sehr günstig ist, empfiehlt es sich insbesondere für Frauen, die ihren Zyklus näher kennenlernen möchten. Einsteigern schnuppern so vergleichsweise günstig in die symptothermale Methode hinein.

Persönlich finde ich auch das Design lobenswert. Das Thermometer mit Verschlusskappe sieht beinahe aus wie ein Lippenstift. Es ist in einem pfirsichfarbenen und einem lilanem Ton erhältlich. Der Messfühler ist dicker als bei anderen Zykluscomputern. Es liegt trotzdem gut im Mund.

Die Inbetriebnahme ist einfach. Nachdem Du die Femometer App heruntergeladen hast, legst Du zunächst ein Konto an. Nach der Verifizierung mittels einer E-Mail, steckst Du die Batterie unten in das entsprechende Fach des Femometers. Mittels Bluetooth kannst Du das Basalthermometer jetzt mit Deinem Handy verbinden. Bei mir hat das fehlerfrei geklappt. Nach Inbetriebnahme kannst Du direkt die erste Temperaturmessung durchführen. Dafür kommt der Temperaturfühler für 1 bis 3 Minuten unter die Zunge. Dreimaliges Piepen sagt Dir Bescheid, wenn die Messung fertig ist. Nach der Datenübertragung und Auswertung siehst Du einen Eintrag in der Kurve.

Zusätzlich kannst Du auch die Streifen von Ovulationstests auswerten. Dafür machst Du einfach ein Foto von den Teststreifen und scannst es mit dem Handy. Auffällig ist, dass der erste Zyklus, den Du in das Gerät eingibst nur nach der Kalendermethode ausgewertet wird. Das liegt an den mangelnden Daten. Ab dem zweiten manchmal auch erst dritten Zyklus hat der Zyklulscomputer mehr Informationen gesammelt. Auf dieser Grundlage erstellt er einen Algorithmus, der Auswertungen unter anderem auch nach Sensiplan ermöglicht. Zusätzlich zu der Funktion als Basalthermometer finden Nutzer auch eine Gesundheitsanalyse sowie einen Zykluskalender in der App.

Was sagen andere Besitzer über das Femometer Vinca?

Viele Frauen loben die einfache Handhabung und Installation. Dagegen herrscht Kritik wegen der leichten Konstruktionsweise aus Plastik. Diese wirkt etwas billig. Aber ehrlich gesagt, was will man bei dem Preis erwarten. Bei der Inbetriebnahme und der Verbindung mit der App scheint es Großteils alles reibungslos zu verlaufen. Auch in Bezug auf die Auswertung und die Zuverlässigkeit der Ergebnisse herrscht bei viele Frauen Zufriedenheit. Die App ist übersichtlich und intuitiv anzuwenden. Die Batterie hält lange. Allerdings wird bemängelt, dass es sich nicht um einen Akku zum Aufladen handelt. Nichtsdestotrotz sollte es mehrere Monate dauern, bis Du die Stromversorgung wechseln musst. Bei Femometer Vinca II ist die Lebensdauer der Batterie aufgrund des beleuchteten Displays vermutlich etwas kürzer.

Kaufargumente: Das ist mir besonders positiv aufgefallen

Ich persönlich finde die kleine, handliche Lippenstiftform sehr schön. So kann ich das Femometer unauffällig überall mitnehmen. Als zweites Kaufargument führe ich den Preis an. Je nach Modell liegen die Anschaffungskosten zwischen 36,99 Euro und rund 59,99 Euro. Das ist für einen zuverlässigen Zykluscomputer ein echtes Schnäppchen. Gleichzeitig sparen wir mit dem Femometer Vinca nicht an der falschen Stelle. Es handelt sich um ein solides Produkt, das mit hoher Sicherheit zur Verhütung beiträgt und bei der Erfüllung des Kinderwunsches hilft. Schön ist auch, dass der Zykluscomputer Ovulationstests auswertet, Du Deine Zervixschleimqualität eintragen kannst und er Dir Gesundheitsdaten liefert. Die App bietet weitere Informationen zum Zyklus, zu Schwangerschaft und Verhütung.

Wichtige Fragen zum Produkt

Funktioniert das Femometer auch bei längeren Zyklen über 30 bis 60 Tage?

  • Ja, es funktioniert auch dann. Wichtig ist nur, dass der Algorithmus richtig darauf eingestellt ist. Am besten trägt man dafür über drei Zyklen genau alle Daten ein. Zur Unterstützung sollten Nutzerinnern mit sehr langen Zyklen auch noch Ovulationstests durchführen und die Daten eingeben.

Ist die App immer kostenlos?

  • In der Basisversion ist die App gratis. Femometer Prime kostet 9,99 Euro im Monat. Du kannst das Femometer mit der Basis-App problemlos nutzen.

Ist Femometer ab der ersten Anwendung sicher?

  • Das Gerät benötigt zunächst genug Daten, um den Algorithmus zu erstellen. Deshalb würde ich mich in den ersten Zyklen nicht 100 % auf die Auswertung verlassen und sicherheitshalber Verhüten.

Vorteile:

  • Günstiger Preis
  • Anzuwenden sowohl bei Kinderwunsch als auch zur hormonfreien Verhütung
  • Hübsches Design
  • Kleind und Handlich
  • Einfache Anwendung
  • Kostenlose App mit zuverlässiger Datenübertragung
  • Übersichtliche Zykluskuven und deren Vergleich möglich
  • Teilen der Infos via App

Nachteile:

  • Im ersten Zyklus nicht sicher, weil das Gerät erst aus Deinen Daten lernen muss
  • Billige Verarbeitung
  • Schlechte Übersetzung (nach einem Update ist dieses Problem behoben)
  • Häufiges Piepsen
  • Batteriefach öffnet sich teilweise von selbst

Weitere Zykluscomputer auf dem Markt

Natürlich gibt es noch mehr Modelle als meine Top-5. Hier will ich Dir aber gerne erklären, warum Du diese lieber nicht kaufen solltest und warum die oben genannten Geräte einfach die bessere Wahl sind.

Ava Armband

Das Ava Armband ist nur für Kinderwunsch zugelassen. Zur Messung musst Du ein Uhr-ähnliches Armband über Nacht tragen. Diese Uhr synchronisierst Du nach dem Aufstehen mit einer App auf dem Handy. Super ist, dass verschiedene Werte wie Schlafdauer, Herzschlag, Puls und Atemfrequenz, zusätzlich zur Körpertemperatur gemessen werden. Mich stört an Ava, dass ich die ganze Nach den Messer am Handgelenk hatte, dessen Licht auch immer wieder aufleuchtete. Bei der Synchronisierung hatte ich ein Kribbeln in der Hand, möglicherweise war das nur eingebildet, aber ich fand das sehr unangehmen. Zur gleichen Zeit testete ich auch den MyWay. An einem Morgen gaben Ava und MyWay komplett gegensätzliche Resultate aus. Ich vertraue einem Temperaturmesser, den ich über mehrere Minuten im Mund halte mehr als einer Plastik-Armband-Messung.

Lady-Comp

Der Lady-Comp funktioniert sehr ähnlich wie der CyclotestMyWay. Grundsätzlich ist es ein zuverlässiges Produkt mit Prognosen, Weckfunktion und Display. Ich finde den Preis von knapp 400 Euro allerdings übertrieben. Dafür ist mir das Display zu klein und unübersichtlich. Der Lady-Comp ist grundsätzlich ein gutes Gerät, aber der Preis hat mich abgeschreckt.

Cyclotest 2 Plus

Der Cyclotest 2 Plus berechnet die fruchtbaren Tage wahlweise nur mit der Temperaturmethode oder mit der symptothermalen Methode, wofür ein weiteres Zyklusmerkmal eingegeben wird. Du kannst das Gerät bei Kinderwunsch und zur Verhütung verwenden. Der Preis liegt mit rund 120 Euro im angemessenen Bereich. Ich finde das Gerät zu groß, die Bedienung gleichzeitg nicht intuitiv. Da es zudem keine übersichtliche Aufbereitung der Daten in Form einer Kurve oder eines Kalenders gibt, hat es das Gerät nicht in meine Top fünf geschafft.

Clearblue Advanced

Beim Clearblue Advanced handelt es sich um einen Fertilitätscomputer. Somit hilft er bei unerfülltem Kinderwunsch, sollte aber nicht zur Verhütung eingesetzt werden. Beim Clearblue Fertility Motor werden die Zyklen mithilfe von Urin auf Teststreifen ausgewertet. Dadurch kommen nicht nur Folgekosten auf, auch die Umwelt wird belastet. Das Gerät kostet rund 90 Euro, ein 2er Set mit insgesamt 48 Teststreifen kostet zusätzlich rund 80 Euro. Zuviel Geld für mich und deshalb nicht unter den Favoriten.

Persona

Persona dient sowohl zur Verhütung als auch bei Kinderwunsch. Die Auswertung basiert auch hier wieder auf dem Hormonlevel im Urin. Der Hersteller gibt die Sicherheit mit 94 % an. Auch bei diesem Produkt, mit einem Anschaffunswert von rund 80 Euro kommt es wieder zu relativ hohen Folgekosten. Es werden, genauso wie beim Clearblue Advanced, Urin-Teststäbchen benötigt. Sowohl Kosten- als auch Umweltschutzfaktoren sorgten für einen Ausschluss aus den TOP 5.

FAQ

Wie sicher sind Zykluscomputer?

Zykluscomputer, die auf Basis von NFP bzw. mit der symptothermalem Methode genutzt werden, sind vom PEARL INDEX fast so sicher wie die Anti-Baby-Pille. Die unterschiedlichen Geräte basieren jedoch auf verschiedene Softwares. Hier erfährst Du, welche Softwar besonders sicher bei Kinderwunsch und hormonfreier Verhütung ist.

Wie funktioniert ein Zykluscomputer?

Ein Zykluscomputer funktioniert mit unterschiedlicher Wirkungsweise. Tatsächlich gibt es drei Varianten von Computern, die Deinen Zyklus auswerten:
– Temperaturcomputer
– Hormoncomputer
– Kombinationsgeräte

Ein Temperaturcomputer misst Deine Körpertemperatur. Normalerweise sind Sie deshalb als eine Art digitale Fieberthermometer erhältlich. Wie Du die Basaltemperatur richtig misst, habe ich in einem anderen Beitrag detailliert erklärt. Zusammenfassend basiert die Temperaturmethode darauf, dass sich die Körpertemperatur vor dem Eisprung niedriger und nach dem Eisprung höher ist. Der Temperaturcomputer wird jeden Morgen verwendet. Du misst Deine Körpertemperatur noch vor dem Aufstehen. Damit Du eine sichere Auswertung erhältst, führst Du die Messung am besten täglich zur gleichen Uhrzeit durch. Wichtig ist, dass Du vorher mindestens vier Stunden Schlaf bekommst.
Die fruchtbaren Tage identifiziert die Temperaturmethode erst im Nachhinein. Allerdings kannst Du eine gewisse Regelmäßigkeit erkennen, wenn Du über mehrere Zyklen Deine Basaltemperatur misst und aufzeichnest.

Auch Hormoncomputer eignen sich hervorragend bei Kinderwunsch, weniger allerdings zur Verhütung. Ihre Funktionsweise basiert darauf, dass sich im Laufe des weiblichen Zyklus die Hormonzusammensetzung im Körper ändert. Dies betrifft insbesondere das luteinisierende Hormon (LH) aber auch das Östrogen Estradiol. Beide Substanzen sind kurz vor dem Eisprung in großer Anzahl im Körper.
Der Nachweis erfolgt über den Urin. Falls Du einen Hormoncomputer nutzt, hältst Du einfach einen Teststreifen in den frischen Urin und steckst diesen dann in das Gerät. Der Computer gibt an, ob LH und Estradiol angestiegen sind oder nicht.
Problematisch in Sachen Verhütung ist, dass die Spermien des Mannes bis zu 5 Tagen in Deinem Körper überleben. Hast Du also einen Tag vor den fruchtbaren Tagen Sex, kannst Du davon auch noch morgen oder übermorgen schwanger werden. Bei Kinderwunsch dagegen ist der Hormoncomputer eine klasse Sache. Wenn er Dir anzeigt, dass Du fruchtbar bist, dann ab in die Kiste!

Ein Kombinationscomputer ist ein hervorragender Helfer für die symptothermale Methode und sehr sicher bei Verhütung und Kinderwunsch. Meistens sind sie auch etwas teurer, dafür hast Du aber auch ein vielseitiges Produkt. Diese Modelle kombinieren die Temperaturmethode mit anderen Zyklusmerkmalen wie dem Zervixschleim, Hormonen oder der Muttermundbeschaffenheit.

Welcher Zykluscomputer ist der beste?

Der beste Zykluscomputer im Test ist eigentlich ein Basalthermometer mit App, dessen Preis nur ein Bruchteil andere Zykluscomputer ist. Lies jetzt diesen Testbericht und erfahre, wie mit welchem Zyklus-Messgerät Du bei sehr guter Leistung noch richtig sparen kannst.

Was ist ein Zykluscomputer?

Ein Zykluscomputer ist ein technisches Gerät für die weibliche Zykluskontrolle. Zykluscomputer sind unter den verschiedensten Namen bekannt, darunter Bezeichnungen wie Ovulation-Computer, NFP-Computer, Eisprung-Computer oder Fruchtbarkeitscomputer. Je nach Modell verzeichnet das Gerät unterschiedliche Parameter, die Aufschluss über die Fruchtbarkeit liefern. Alle Zykluscomputer messen die Temperatur, bei vielen kannst Du die Beschaffenheit des Zervixschleims und des Muttermunds eingeben. Andere werten auch den Urin aus. Zykluscomputer unterstützen Dich dabei, wenn Du eine natürliche Familienplanung, zum Beispiel nach der symptothermalen Methode, betreibst.

Als Resultat der Messergebnisse zeigt Dir das Gerät die unfruchtbaren und fruchtbarenTage an. Dieses Wissen hilft Dir bei der Verhütung und, wenn Du schwanger werden willst. Bitte achte beim Kauf darauf, dass einige Zykluscomputer nur bei Kinderwunsch, aber nicht zur Verhütung zugelassen sind. Du findest weitere Informationen diesbezüglich auch in meiner Testauswertung.

Infos, Quellen und Lesetipps

[ratings]

821ef64f8ed448fe8a1d41f8a78f3401

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.