Kinderwunschtee: Welcher Tee hilft beim schwanger werden?

Dunkelhaarige Frau sitzt mit Kinderwunschtee auf der Couch

Kinderwunschtee gibt es in den verschiedensten Zusammensetzungen und unter den unterschiedlichsten Bezeichnungen. Egal, ob Klapperstorch-, Zyklus- oder Nestreinigungstee, ihnen allen ist gemein, dass sie die Entstehung einer Schwangerschaft begünstigen sollen. Ein Gerichtsurteil1 des Oberlandesgerichts Köln vom 26.01.2019 entschied, dass ab sofort nur Produkte die Bezeichnung Kinderwunschtee tragen dürfen, deren schwangerschaftsfördernde Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen ist.

Welche Heilkräuter helfen bei Kinderwunsch?

Es existiert eine Vielzahl von Heilpflanzen, die seit Jahrhunderten in der Frauenheilkunde Verwendung finden. Frauen, welche die Entstehung einer Schwangerschaft unterstützen möchten, können auf mehreren Wegen eingreifen. Entgiftung und Ausleitung der Schadstoffe helfen in Vorbereitung auf eine Schwangerschaft. Sowohl in der Naturheilkunde als auch in der klassischen Medizin herrscht die Annahme, dass ein gesunder, unbelasteter Körper einfacher schwanger wird. Zusätzlich gibt es Kräuter, die den Eisprung und / oder die Einnistung fördern.

Zu den wichtigsten Heilpflanzen für Frauen zählen:

  • Frauenmantel: Die Pflanze gilt als Klassiker der Frauenheilkunde. Im Rahmen der Entgiftung binden die Gerbstoffe von Frauenmantel vorhandene Schwermetalle im Körper. Anschließend wirkt er regulierend auf den Zyklus und durchblutungsfördernd. Das Kraut verhilft zu einem regelmäßigen Eisprung.
  • Mönchspfeffer: Er senkt überschüssiges Prolaktin. Gleichzeitig hebt das Kraut den Spiegel von Progesteron an, so wird einer Gelbkörperschwäche entgegengewirkt. Insbesondere Frauen, die unter starker und häufiger Periodenblutung leiden, bietet der Mönchspfeffer Erleichterung. Achtung bei der Dosierung – nehmen Männer und Frauen zu viel Mönchspfeffer zu sich, senkt dies die Libido. Das ist natürlich nachteilig, wenn gerade fleißig am Kinderwunsch gearbeitet werden soll. Das ist einer der Gründe, weshalb Mönchspfeffer hauptsächlich in der zweiten Zyklushälfte eingesetzt wird.
  • Himbeerblätter: Die Pflanzenteile fördern die Durchblutung in der Beckenregion. Zudem besitzen sie Phytohormone, die dem Östrogen ähnlich sind. Dadurch unterstützen sie den Eisprung, den Aufbau der Schleimhaut der Gebärmutter sowie die Einnistung der befruchteten Eizelle.
  • Stinkender Storchenschnabel: Zu den weiteren Zutaten von Kinderwunschtee gehört der stinkenden Storchenschnabel. Es heißt, dass er den Hormonhaushalt unterstützt. Seine Gerbstoffe entfalten eine östrogenartige Wirkung und fördern die Fruchtbarkeit und den Eisprung.
  • Echtes Eisenkraut: Durch den Anteil an Phytoöstrogenen und Flavonoiden hat das echte Eisenkraut einen positiven Einfluss auf das follikelstimulierende Hormon (FSH). Achtung, teilweise wird auch Zitronenverbene als Eisenkraut bezeichnet. Echtes Eisenkraut und Zitronenverbene sind zwei unterschiedliche Pflanzen und besitzen nicht die gleiche Wirkung. Im Kinderwunschtee befindet sich in der Regel echtes Eisenkraut.
  • Holunder: Das Gewächs kann durch die enthaltenen Pflanzenhormone den Eisprung fördern.
  • Rosmarin: Das aromatische Kraut wird gerne in der mediterranen Küche verwendet. Es regt die Keimdrüsenproduktion an und kann dadurch einen regelmäßigen Eisprung beeinflussen.
  • Beifuß: Auch der Beifuß fördert den Eisprung. Die Inhaltsstoffe der Pflanze regen die Gestagen- und Östrogenproduktion an. Dadurch reguliert sich der Zyklus. Zusätzlich unterstützt das Kraut bei der Entgiftung.
  • Bärlauch: Er bindet Schwermetalle im Körper und reinigt den Organismus von Umweltbelastungen. Eine ähnliche Wirkung besitzt übrigens auch der Knoblauch.
  • Brennnessel: Die stechenden Blätter der Brennnessel unterstützen in der Zeit vor der Realisierung von Deinem Kinderwunsch. Tee mit diesen Pflanzenteilen entgiftet das Blut und wirkt harntreibend – perfekte als Nestreiniger und für einen entschlackten Organismus.
  • Birkenblätter: Durch den Gehalt an Flavonoiden unterstützen die Kräuter die Nierenfunktion. Zum Entschlacken können täglich mehrere Tassen davon getrunken werden.
  • Goldrute: Die Wirkung ist entzündungshemmend und harntreibend, was vor allem vor der Empfängnis positiv ist. Dadurch, dass Flavonoide die Nierenfunktion anregen, werden sanft Gifte aus dem Körper geleitet.
  • Küchenschelle: Sie kann bei Gelbkörperschwäche eingenommen werden. Allerdings enthält die Pflanze giftige Bestandteile, weshalb sie nur in geringsten Dosen, zum Beispiel in homöopathischen Mitteln, verwendet werden darf.
  • Gundelrebe: Das Kraut regt das Immunsystem und die Schweißdrüsen an. Auch bei hoher Bleibelastung soll die Pflanze helfen.

Bitte vor der Einnahme von Heilkräutern sicherstellen, dass keine Allergie dagegen vorliegt. Bei Unsicherheit lassen sich Unverträglichkeiten vom Arzt vorab feststellen.

Welche Kräuter solltest Du als Frau bei Kinderwunsch meiden?

Während es zahlreiche Heilpflanzen gibt, die Du bei Kinderwunsch nehmen kannst, wird von anderen abgeraten. Von Tees mit folgenden Kräutern solltest Du bei eher die Finger lassen. Sie können die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen und die Einnistung der befruchteten Eizelle verhindern.

  • Klette
  • Katzenminze
  • Selleriesamen
  • Kamille
  • Frauenwurzel
  • Fenchel
  • Wacholder
  • Salbei
  • Zimt
  • Sennesblätter
  • Petersilie
  • Poleiminze

Welche Kräuter wirken sich negativ auf die Fruchtbarkeit bei Männer aus?

Männer sollten, falls sie ein Kind Baby zeugen wollen, die nachfolgenden Kräuter meiden. Sie können die Fruchtbarkeit mindern.

  • Johanniskraut
  • Ginkgo
  • Palmwurz

Welcher Tee hilft dabei, schneller schwanger zu werden?

Unter den Überbegriff „Kinderwunschtee“ fallen verschiedene Teemischungen. Nachfolgend beschreibe ich Dir kurz die Beliebtesten.

Himbeerblättertee

Der Himbeerblättertee hilft dabei, den Zyklus zu regulieren. Außerdem lassen sich mit ihm die Schleimhäute aufbauen. In eine optimale Gebärmutterschleimhaut nistet sich ein befruchtetes Ei leichter ein. Auch die Durchblutung der Gebärmutter und die Reifung der Eizellen werden durch das Trinken der Himbeerblätter gefördert. Die Kräuterteemischung wird oft in der ersten Hälfte des Zyklus getrunken. Idealerweise ergänzt Frauenmanteltee dann in der zweiten Zyklushälfte.

Hier gibt es Himbeerblättertee: DM, Rossmann, Müller, Apotheken und im Online-Handel.

Lies dir jetzt meinen Beitrag über Himbeerblättertee durch, wenn Du noch genauer wissen willst, wie man ihn bei Kinderwunsch einsetzt und welche Sorte die beste ist.

Achtung: Hat es tatsächlich mit der Schwangerschaft geklappt, dann stelle sofort den Konsum von Tees mit Himbeerblättern ein. Sie regen die Durchblutung an und lockern die Muskulatur. Dadurch können auch Wehen ausgelöst werden.

Zyklustee

Zyklustee ist auf die unterschiedlichen Vorgänge im weiblichen Körper in der ersten und zweiten Zyklushälfte eingestellt. Das bedeutet, dass es Zyklustee 1 und Zyklustee 2 gibt. Beide bestehen aus eigenen Kräutern. Den Zyklustee 1 trinken Verwenderinnen ab dem ersten Tag des Zyklus bis zum Eisprung, danach stellen sie auf Zyklustee 2 um.

Damit das Produkt bei Kinderwunsch richtig angewendet wird, musst Du Deinen Zyklus gut kennen. Du solltest relativ exakt wissen, wann der Follikelsprung stattfindet. Alternativ kannst Du ihn mit einem Ovulationstest ermitteln. Nachdem der Eisprung stattgefunden hat, steigst Du auf den zweiten Zyklustee um.

Die Artikel, die in Sachen Zyklustee zu meinen Favoriten zählen, erfährst Du in diesem Beitrag zum Zyklustee.

Frauenmanteltee

Frauenmantel ist ein exzellenter Kinderwunschtee. Frauen trinken diesen Tee, um ihre Zyklen zu regulieren. Dadurch findet die Ovulation regelmäßiger statt. Wird er in Form eines Zyklustees serviert, dann trinkt man Frauenmantel in der zweiten Hälfte. Seine positive Wirkung auf den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wird durch progesteron-ähnliche Phytohormone verursacht. Die ersten drei Monate der Schwangerschaft ist Progesteron ebenfalls förderlich, damit sich das Baby gut entwickeln kann.

Hier findest Du Frauenmanteltee: DM, Rossmann, Drogerie Müller, Apotheke, Online-Handel.

Wer seinen Kinderwunsch mit Frauenmantel erfüllen möchte, der findet meine Empfehlungen und Tipps im Beitrag zu Frauenmanteltee zum schwanger werden.

Nestreinigungstee

Wie der Name schon sagt, wollen Anwenderinnen mit diesem Tee das Nest reinigen. Er dient also zur Entgiftung. Eine kleine Detox-Kur kann vor der Schwangerschaft nicht schaden. Heilkräuter wie Brennnesselblätter, Gundelrebenkraut, Frauenmantelkraut, Schafgarbenblüten, Goldrutenkraut, Taubnesselkraut, Storchenschnabel und Stiefmütterchen sorgen dafür, dass Schadstoffe einfach und effektiv aus dem Organismus ausgeleitet werden.

Bevor Du also darauf hinarbeitest schwanger zu werden, empfiehlt sich eine Nestreinigungs-Kur. Ein exzellentes Produkt ist: Bio-Nestreinigertee von Vita Et Natura.

Zuletzt aktualisiert am Juli 12, 2020 um 9:31 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Klapperstorchtee

Dieser Kinderwunschtee besteht aus verschiedenen Kräutern. Typischerweise sind Frauenmantelkraut, Rosmarin, Schafgarbe, Lemongras, Himbeere, Zitronenverbene und Basilikum enthalten. Er schmeckt frisch und lecker. Um leichter schwanger zu werden, kannst Du Klapperstorchtee bedenkenlos über beide Zyklushälften konsumieren.

Welche Vorteile und besonderheiten der Tee sonst nopch hat, verrate ich Dir in meinem Blogartikel über Klapperstorchtee.

Weitere Sorten von Kinderwunschtee

Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Tees bei Kinderwunsch. Bevor Du Dich für ein Produkt entscheidest, solltest Du immer die einzelnen Kräuter, die es beinhaltet studieren. Jede Heilpflanze hat ihre eigene Wirkung und ist für die Behandlung unterschiedlicher Beschwerden geeignet.

Am besten findest Du heraus, warum es bei Dir mit dem Kinderwunsch bisher nicht geklappt hat, dann kannst Du gezielt einen bestimmten Kinderwunschtee einsetzen.

Weitere beliebte Teesorten zur Förderung einer Schwangerschaft sind:

  • Storchenglücktee mit Frauenmantelkraut, Himbeerblätter, Zitronengras, Rosmarinblätter, Schafgarbenkraut, Zitronenverbenenblätter, Gojibeeren.
  • Babytraumtee von JoviTea mit Frauenmantelkraut, Rosmarin, Schafgarbe, Lemongras, Beifuß, Himbeerblätter und Basilikum.
  • Storchentee nach Stadelmann mit Frauenmantelkraut, Mönchspfeffer, Storchenschnabelkraut.

Wenn Dir der Apotheker, Naturheilkundler oder die Hebamme ein eigenes Rezept für einen Tee bei Kinderwunsch geben, kannst Du die jeweiligen Kräuter auch selbst mischen. Dabei ist auf exaktes Abwiegen und Hygiene zu achten. Noch besser ist es, wenn Du die Mixtur in der Apotheke frisch zusammenstellen lässt. Die verwendeten Kräuter der Kinderwunschtees sollten immer aus biologischem Anbau stammen.

Wie funktionieren Dosierung und Zubereitung von Kinderwunschtee?

Abhängig davon, welchen Kinderwunschtee Du verwendest, kann die Zubereitung variieren. In der Regel nimmst Du ein bis zwei Teelöffel der losen Kräuter und übergießt sie mit kochendem Wasser. Lasse die Mixtur zwischen fünf und 15 Minuten ziehen. Bitte achte bezüglich dieser Zeiten genau auf die Informationen auf der Packung.

Weil es sich um Naturheilmittel handelt, kann es einige Zeit dauern, bis der Tee seine volle Wirkung entfaltet hat. Du solltest Kinderwunsch-Tee mindestens über drei Monate regelmäßig einnehmen. Das Produkt sollte licht-, luft- und feuchtigkeitsgeschützt gelagert werden, damit Du es bedenkenlos über einen längeren Zeitraum konsumieren kannst.

Welche Vor- und Nachteile hat Kinderwunschtee?

Die Vorteile von speziellem Tee bei Kinderwunsch

  • Natürliche Regulation von Hormonhaushalt und Zyklusproblemen
  • Zahlreiche positive Erfahrungen von Frauen und Hebammen
  • Wenige Nebenwirkungen

Die Nachteile von Kinderwunschtee

  • Keine Garantie, dass Du dadurch schwanger wirst
  • Keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit
  • Häufigeres Wasserlassen durch Teekonsum
  • Mögliche unerwünschte Wechsel- und Nebenwirkungen

Obwohl die genannten Nachteile zahlentechnisch überwiegen, rate ich dennoch zum Trinken von speziell konzipiertem Tee bei Kinderwunsch. Gerade, wenn eine leichte hormonelle Störung vorliegt, kann Kinderwunschtee unterstützend wirken. Klar, es gibt keine Garantie, dass Du durch das Teetrinken schwanger wirst, aber einen Versuch ist es definitiv wert. Gerade im Hinblick auf die geringen Kosten und sehr seltenen Nebenwirkungen, solltest Du es einfach ausprobieren.

Welche Erfahrungen hast Du bereits mit Kinderwunschtee gemacht und würdest Du ihn weiterempfehlen? Hinterlasse gerne Deinen Kommentar zu dem Thema auf dieser Seite.

Quellen und Literatur zum Thema „Kinderwunschtee“:

1 Gerichtsurteil, Oberlandesgericht Köln, 6 U 181/18 https://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/koeln/j2019/6_U_181_18_Urteil_20190621.html

f0d6f44dfc3c4067939ca824bee23615
  • Gerhard, Ingrid. „Was Naturheilkunde bei unerfülltem Kinderwunsch leisten kann.“ Erfahrungsheilkunde 67.06 (2018): 329-336.
  • Noll, Andreas A. „Unerfüllter Kinderwunsch: Erfolgreiche Behandlung mit der TCM.“ Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 6.03 (2011): 26-29.
  • Ritzmann, Dorin. „„Organisch alles in Ordnung “: Behandlungsbeispiel bei unerfülltem Kinderwunsch.“ Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 8.02 (2013): 30-34.
  • Stern, Cornelia. „Die Sprache der Frauenpflanzen.“ Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 12.02 (2017): 12-17.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.