Cyclotest Mysense
-Meine Erfahrungen-

cyclotest-mysense-unfruchtbare-anzeige-auf-app

juliaWenn man von dem Cyclotest MySense hört und liest, scheint es im Hinblick auf Verhütung ohne Hormone, Zykluskontrolle und Kinderwunsch ein Rundum-sorglos-Paket zu bieten. Obwohl es sich im Kern um ein digitales Basalthermometer handelt, wird es im Zusammenspiel mit der App zu einem richtigen Funktionswunder, das zuverlässig deine Fruchtbarkeit trackt. Auf diese Weise kann das Gerät gezielt zum schwanger werden oder für die natürliche Verhütung eingesetzt werden.

Ich wollte unbedingt wissen, wie gut das Gerät wirklich ist und wie es sich im Alltag benutzen lässt.

Für wen ist der MySense interessant?

Der MySense ist für alle Frauen geeignet, die Wert auf Ihren Körper und Ihre Gesundheit legen. Sie haben keine Lust mehr, ihren Organismus durch Hormone zu beeinflussen sowie ihre Weiblichkeit zu unterdrücken. Wenn Du Dich also wie eine „unmanipulierte Frau“ fühlen willst, dann kann Dir das kleine Basalthermometer dabei helfen. Zusätzlich hilft es Dir dabei Deinen Zyklus besser kennenzulernen und zu verstehen.

Falls Du aktuell NFP (natürliche Familienplanung) praktizierst oder mit der symptothermalen Methode beginnst, kann Dich der MySense dabei unterstützen. Mit diesem Thermometer sparst Du Dir das Eintragen deiner Basaltemperatur auf Kurvenblättern sowie das anschließende Auswerten per Hand. Glaub mir, das ist sehr komfortabel. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich direkt nach dem Aufstehen verschlafen meine Temperaturwerte aufschreiben musste. Der ganze Papierkram entfällt mit dem MySense! Außerdem werden Dir Auswertung und Prognosen der fruchtbaren Tage automatisch in der kostenlosen App angezeigt.

Verwendung

Beim Cyclotest MySense handelt es sich um eines der besten Basalthermometer mit Bluetooth, das Du  sowohl zur Verhütung als auch bei Kinderwunsch verwenden  kannst. Damit Du alle Funktionen des Geräts bequem nutzt, lädst Du Dir einfach die zugehörige App von auf Dein Smartphone.

Zusammen mit der App werden alle Informationen und Daten zu deinem Zyklus gesammelt und ausgewertet. Du kannst sogar Symptome wie Hautunreinheiten und Stimmungsveränderungen notieren und damit herausfinden, ob diese im Kontext deines Zyklus stehen.

Für ein Gerät mit einem so großen Funktionsumfang sind die Anschaffungskosten vergleichsweise gering. Es handelt sich um einen hochwertigen und sehr zuverlässigen Fruchtbarkeitsmonitor. Er ist sogar als Medizinprodukt der Klasse IIb zugelassen.

Cyclotest ist das erste deutsche Unternehmen, das eine Zyklus-App mit Basalthermometer entwickelt hat, die explizit zur Verhütung zugelassen ist. Mittlerweile blickt Cyclotest auf 70 Jahre Erfahrung im Bereich Zyklusmonitoring zurück. Du kannst also auf die Sicherheit der Anwendung vertrauen.

Bei Kinderwunsch zum schwanger werden

Mit dem MySense als Fruchtbarkeitsmonitor bist Du in der Lage, ziemlich genau die fruchtbare Phase deines Zyklus einzugrenzen. In der Regel zählen die 4 Tage vor dem Eisprung, der Tag des Eisprungs und der Tag danach als fruchtbarste und beste Zeit, um schwanger zu werden.

Da Spermien im Körper einer Frau mehrere Tage überleben können, zählt man auch die Tage vor dem Eisprung dazu, auch wenn die eigentliche Befruchtung erst am Tag des Eisprungs möglich ist.

Der MySense zeigt Dir Deine fruchtbaren und hochfruchtbaren Tage an, damit Du weißt, wann die Chancen auf eine Schwangerschaft am höchsten sind.

Zur natürlichen Verhütung ohne Hormone

Mit dem Wissen, wann deine fruchtbaren Tage sind, bist Du in der Lage komplett hormonfrei verhüten. Wenn du nicht schwanger werden möchtest, solltest Du in der fruchtbaren Phase entweder keinen Geschlechtsverkehr haben oder auf Kondome zurückgreifen.

Mit dem MySense brauchst Du keine Pille, keine Chemie und keine weiteren Hormone, um zu verhüten. Das Gerät liefert Dir alle wichtigen Daten über Deinen Körper. Es zeigt Dir an welchen Tagen Du verhüten musst, um nicht schwanger zu werden.

Sicherheit

Wenn Du den MySense regelmäßig neben der Basaltemperatur1 auch noch mit einem zweiten Eisprungsymptom fütterst, gewährt der Hersteller eine Sicherheit von 99,7 %. Das entspricht einem Pearl-Index2 von 0,3. Es werden also nur 3 von 1000 Frauen schwanger, die den MySense nach der symptothermalen Methode3 verwenden. Im Vergleich dazu hat die Pille einen Pearl Index von 0,1 bis 0,9.

Cyclotest MySense im Test

MySense Basalthermometer schwangere Frau Herz NFP

Zubehör & Lieferumfang

  • 1 Bluetooth-Basalthermometer mit Schutzhülle
  • Quick-Start-Guide
  • Ausführliche Bedienungsanleitung
  • Batterien
  • Freischaltcode für die App (Bitte bewahre die Verpackung so lange auf, bis Du bei der App registriert bist, darin findest Du nämlich den notwendigen Code)

Auspacken

Das MySense kommt sicher verpackt samt Schutzhülle bei Dir an. Die erste Überraschung beim Auspacken war, dass es nur ein Thermometer gibt. Normalerweise hätte ich noch sonstiges Zubehör erwartet, aber tatsächlich: kein Ladekabel etc. Sehr gut!

Einrichten

App Installation

Nachdem Du das Thermometer ausgepackt hast, lädst Du Dir am besten direkt die MySense-App auf Dein Smartphone. Du findest die Applikation sowohl im App Store für iOS als auch im Google Play Store für Android.

Nach dem Starten der App musst Du Dich zunächst mit Deiner E-Mail-Adresse registrieren. Außerdem erstellst Du ein möglichst sicheres Passwort. Nachdem Du den AGBs und Datenschutzbestimmungen zugestimmt hast, gibst Du den Freischaltcode aus dem Quick-Guide ein. Die App ist komplett kostenlos.

Gerätekopplung per Bluetooth

Im nächsten Schritt verbindest Du das Thermometer mit der App. Das geht ganz einfach, indem Du die Messabruftaste so lange drückst, bis auf dem Display das Symbol für Bluetooth erscheint. Dafür brauchst Du nicht fest zu drücken, lass einfach die Fingerkuppe für ein paar Sekunden auf der Taste. Lass dann los. Jetzt sollte das Wort APP auf dem Display erscheinen.

Testmessung

Um zu sehen, ob die Koppelung geklappt hat, führst Du eine erste Testmessung durch. So kannst Du die einwandfreie Funktion Deines Verhütungscomputers prüfen. Grundsätzlich kannst Du sowohl im Mund als auch rektal oder vaginal messen. Rektale und vaginale Werte sind normalerweise zuverlässiger, mir persönlich ist die orale Messung lieber. Nimmst Du die Temperatur im Mund, führst Du den Messfühler einfach unter die Zunge, und zwar möglichst weit hinten.

Mess-Zeitraum bestimmen

Hat das funktioniert, bestimmst Du nun das vierstündige Zeitfenster, in welchem Du ab sofort täglich Deine Messung durchführst. Mein Messzeitfenster liegt zwischen 5 und 9 Uhr morgens, weil ich dann normalerweise wach bin.

Funktionsmodus auswählen

Der MySense kann sowohl zur Verhütung als auch bei Babywunsch verwendet werden.

Verhütung und Kinderwunsch-Modus beim Mysense auswählen
Beim Einrichten der App wirst Du gefragt, für welchen Zweck du sie verwenden willst. Diese Eingabe ist jederzeit änderbar.

Stell den gewünschten Modus einfach bei der Inbetriebnahme ein. Das Gerät fragt Dich danach, Du kannst also nichts falsch machen.

Letztlich sind nun alle Eingaben erledigt und der MySense ist einsatzbereit.

Anwendung

Damit der MySense direkt mit den ersten Berechnungen loslegen kann, sagst Du ihm, wann der erste Tag Deiner letzten Menstruation war und wie lange Deine Periode durchschnittlich dauert. Optional kannst Du auch die normale Zykluslänge eingeben, sofern Du sie weißt.

 Den MySense kannst Du sogar mit den Daten der letzten 6 Zyklen füttern .

Vielleicht hast Du ja bisher eine andere App benutzt oder Kurvenblätter per Hand ausgefüllt, dann übertrage die Informationen einfach.

Nach ungefähr 6 Zyklen funktioniert der Cyclotest MySense übrigens optimal. Dann hat er genügend Daten gesammelt, um die fruchtbaren Tage sehr präzise anzuzeigen. Das heißt aber auch, dass man anfangs normalerweise mehr fruchtbare Tage angezeigt bekommt. Das ist aber kein Fehler, sondern dient Deiner Sicherheit, wenn Du das Gerät als Verhütungscomputer benutzt. Bis Dich der Algorithmus des Geräts perfekt kennt, zeigt er Dir lieber öfter an, dass Du schwanger werden könntest und aufpassen musst.

Übrigens arbeiten alle Zykluscomputer von Cyclotest, also auch der große Bruder MyWay, mit dem gleichen, zuverlässigen Algorithmus. Der Vorgänger des MyWay war Testsieger der Stiftung Warentest beim bisher einzigen Verhütungscomputer-Vergleich im Jahr 2000.

Hier ist nochmal ein kurzes Video, dass Dir jeden Step anschauchlich zeigt:

Das tägliche Messen

Die Messung machst Du direkt nach dem Aufwachen, noch bevor Du aufstehst. Stell Dir am besten den Wecker, damit Du das vierstündige Messzeitfenster nicht verpasst. Du kannst Dir auch über die App eine Push-Nachricht aufs Handy schicken lassen, die Dich erinnert.

Falls Du im Mund misst, positioniere den Messfühler für 30 bis 60 Sekunden unter der rechten oder linken Zungenwurzel. Mach die Lippen zu, damit die Atemluft das Ergebnis nicht beeinflusst.

Du brauchst übrigens nicht auf die Uhr zu sehen, während Du misst. Ein Signalton erklingt, wenn die Messung beendet ist. Auf dem beleuchteten Display kannst Du die Temperatur ablesen. Diese wird praktischerweise via Bluetooth von dem Thermometer auf die MySense App auf Deinem Telefon übertragen. Falls Du also noch müde bist, brauchst Du einfach nur zu messen und musst danach nichts mehr tun. Die Daten werden automatisch synchronisiert. Es ist sehr praktisch, wenn man sich darum keinen Kopf darum machen muss.

Mehr Körperdetails speichern

Grundsätzlich kann der MySense Deine fruchtbaren Tage allein mithilfe der Basaltemperatur auswerten. Eine höhere Sicherheit gewährleistet das System allerdings, wenn Du gleichzeitig auch den Zervixschleim oder das luteinisierende Hormon bestimmst. Beides sind Merkmale, an denen man den Eisprung ablesen kann.

Mysense Angaben für symptothermale Methode

Beobachtest Du mehr als ein Eisprungsymptom, dann praktizierst Du die natürliche Verhütung nach der sogenannten symptothermalen Methode.

Was tun bei Störungen?

Es gibt verschiedene Faktoren, die Deine Körpertemperatur und Deinen Zyklus stören können. Dazu gehören:

  • Wenig Schlaf
  • Viel Stress
  • Hoher Alkoholkonsum
  • Krankheit
  • Medikamente

Damit der Cyclotest MySense optimal arbeitet, misst Du am besten jeden Tag Deine Aufwachtemperatur. Sollte ein Störfaktor vorliegen, lässt Du die Messung besser ausfallen. Alternativ besteht die Möglichkeit, trotzdem zu messen und eine Störung einzutragen. Dann verfälscht das Ergebnis die Auswertung nicht. Tage, die fruchtbar oder unfruchtbar sind, werden Dir weiterhin korrekt angezeigt.

Hast Du morgens das Thermometer benutzt, obwohl eine Störung vorlag, kannst Du in der App ein Häkchen setzen bei:

Eingabe -> Basaltemperatur -> Diesen Wert nicht auswerten

So ignoriert der MySense die Messung. Unter: Eingabe -> Störfaktoren kannst auch direkt eingeben, was die Messung gestört hat. Dann wird die Temperatur ebenfalls nicht ausgewertet.

Übrigens brauchst Du keine Angst zu haben, falls Dein Handy-Akku leer ist oder die Bluetooth-Übertragung unterbrochen werden sollte. Das Thermometer speichert die 30 letzten Messwerte ab und überträgt sie bei der nächsten Verbindung mit der App wieder.

Besondere App-Funktionen

Die Cyclotest MySense App zur Verhütung und NFP lädst Du Dir einfach auf Dein Handy herunter und legst ein Konto an. Wenn alles installiert und das Thermometer verknüpft ist, zeigt Dir die App nach dem Öffnen immer das Tages-Chart an. Es ist als eine Art Dreieck mit abgerundeten Ecken gestaltet. Falls Du zufällig den Cyclotest-MyWay kennst, erinnert Dich das Dreieck im Tageschart wahrscheinlich an dessen Form.

Körpertemperatur auf Mysense und App

Dir werden Datum, Fruchtbarkeitsstatus, Zyklustag und Aufwachtemperatur ganz übersichtlich angezeigt. So siehst Du auf einen Blick, was gerade Sache ist.

 Grundsätzlich würden diese Angaben schon ausreichen, aber die App kann noch wesentlich mehr. 

Wenn Du nach der sehr sicheren symptothermalen Methode verhütest, musst Du einfach auf das Dreieck im Tageschart tippen und gelangst zur Seite, wo Du Zervixschleim und LH eintragen kannst.

Körpersignale im Mysense speichern

Hier findest Du auch noch andere Optionen: Du kannst etwa die Blutung, den Sex und auch eventuelle Störfaktoren erfassen.

Bei der Periode gibst Du am besten an, wie stark sie ist. Das hilft, um herauszufinden, ob Du gesund bist. Frauen, die beispielsweise Myome haben, bluten oftmals sehr stark. Gleichzeitig kann ein Myom eine Ursache sein, falls Du nicht schwanger wirst.

Im Verhütungsmodus macht die App Angaben zum Eisprung und zeigt Dir Deine unfruchtbaren und fruchtbaren Tage. Verwendest Du den MySense im Kinderwunschmodus, werden grundlegende Funktionen noch durch den Faktor „hochfruchtbar“ ergänzt. An diesen Tagen solltest Du unbedingt Geschlechtsverkehr einplanen, weil hier die Chance auf ein Baby am höchsten ist. Die Anzeige im Tageschart und dem Kalender der App erfolgt nach folgendem Farbschema:

  • Unfruchtbar = grün
  • fruchtbar = magenta
  • hochfruchtbar = lila

Auch in der Zykluskurve werden Dir die verschiedenen Phasen Deines Zyklus in den entsprechenden Farben angezeigt.

Zykluskurve in Mysense App

Gerade, wenn Du mit der natürlichen Familienplanung startest, gibst Du am besten so viele Informationen wie möglich ein. Auf die Weise führst Du in der MySense-App eine Art Zyklustagebuch.

Du kannst in der Anwendung folgende Zyklussymptome tracken:

  • Körperliche Symptome
  • Sport
  • Stimmung
  • Arbeit
  • BMI
  • Mittelschmerz
  • Muttermund
  • Nahrungsergänzung
  • Schwangerschaftstests

Datenschutz: Wie sicher sind eigentlich meine Daten?

Wenn ich bei Gesundheits-Apps viele körperliche Daten eingeben muss, bin ich wegen der Sicherheit oft skeptisch. Das ist auch der Grund, warum ich zunächst per Hand Zykluskurvenblätter befüllt habe. Tatsächlich gab es in Bezug auf Zykluscomputer einige Negativmeldungen5 von der Stiftung Warentest. Dabei wurde die App von Cyclotest allerdings nicht geprüft.

Bei dem MySense werden Deine Daten in einer Cloud gespeichert. So kannst Du sie auch bei einem Handywechsel wieder abfragen. Der Server steht in Deutschland und ist nach DIN ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert. Dabei handelt es sich um eine Norm, die sicherstellt, dass Deine Daten gut geschützt werden und jederzeit verfügbar sind. Die MySense-App ermittelt Deinen Standort. Falls Du das nicht möchtest, änderst Du diese Freigabe in den Einstellungen Deines Mobiltelefons.

Für wen ist der Mysense ungeeignet?

Es gibt aber auch einige Faktoren, bei denen der Mysense nicht sicher funktioniert. Grundsätzlich ist das Gerät so konzipiert, dass Du jeden Morgen – innerhalb eines Messzeitfensters von 4 Stunden – Deine Aufwachtemperatur messen musst. Falls Du im Schichtdienst arbeitest, ist das vermutlich schwierig. Insbesondere unter der Voraussetzung, dass Du vor der Messung mindestens 5 Stunden schlafen solltest.

Für Schichtdienstler ist daher der Zykluscomputer Daysy eine gute Alternative. Aber nicht nur Schichtdienst kann die Messuhrzeit beeinflussen. Gleiches gilt, wenn Du häufig Partys besuchst oder aus anderen Gründen die Nächte durchmachst. Ein unregelmäßiger Lebensstil kann den Zyklus beeinflussen. Schau Dir deshalb nach Möglichkeit auch Deine letzten Zyklen an, bevor Du Dir den MySense kaufst.

Wer außerdem regelmäßig eine Zykluslänge von weniger als 21 oder mehr als 45 Tagen hat, für den sind die meisten Fertilitätsmonitore nicht geeignet. Du kannst in solchen Fällen aber trotzdem hormonfrei verhüten. Sprich mit Deinem Frauenarzt, welche Methode am besten geeignet ist.

Wenn Du Bedenken wegen der Datensicherheit hast, kann ich Entwarnung geben: Der Hersteller Cyclotest passt gut auf Deine Informationen auf. Für Frauen, die ihre persönlichen Daten nur in einem geschlossenen System speichern möchten, würde ich den Cyclotest MyWay empfehlen.

Mein Fazit: MySense kaufen oder nicht?

Wahrscheinlich klingt im Bericht schon durch, dass ich ein großer Fan vom MySense bin. Mir liefert das Thermometer alles, was ich brauche und sogar noch mehr. Ich finde es handlich (super zum Reisen), qualitativ hochwertig, die Bluetooth-Übertragung läuft problemlos und der Messvorgang ist angenehm, weil die Messspitze sich gut anpasst und die Messdauer vergleichsweise kurz ist. Noch dazu macht es den Einstieg und die Anwendung der symptothermalen Methode um ein Vielfaches einfacher.

Obwohl der MySense den gleichen Algorithmus und viele Funktionen wie der MyWay hat, ist er trotzdem um einiges günstiger. Auch für den Preisvorteil bekommt der MySense deshalb einen Pluspunkt von mir. Der Algorithmus, der in beiden Geräten arbeitet, ist übrigens jahrelang erprobt.

Das Einzige, was man beim MySense in meinen Augen besser machen könnte, ist der Signalton. Grundsätzlich ist er zwar angenehm, aber er lässt sich weder verändern noch ausschalten. Meine Tochter schläft mit mir im Bett. Gerade morgens, wenn ihr Schlaf nur noch leicht ist, wäre es super, den Piepton komplett ausschalten zu können.

Alles in allem ist der Cyclotest MySense aber ein sehr empfehlenswertes Hilfsmittel für alle Frauen, die einen regelmäßigen Zyklus haben, mehr Selbstbestimmung über ihren Körper möchten und zu 100 % Frau sein wollen. Noch dazu bietet das Gerät ein super Preis-Leistungs-Verhältnis und ist dank seines Funktionsumfangs und einfachen Bedienung bei mir zum mehrfachen Testsieger in den folgenden Kategorien geworden:

Sieger
Nr. 1
Testsieger: Cyclotest mySense
Testsieger: Cyclotest mySense*
von UEBE Medical GmbH
  • THERMOMETER FÜR BASALTEMPERATUR MIT BLUETOOTH: Digitales Bluetooth-Basalthermometer der neuesten Generation mit 2 Nachkommastellen und einer kurzen Messzeit bei höchster Messgenauigkeit. Es überträgt die Temperaturwerte direkt per Bluetooth an die dazugehörige App. Die flexible Spitze ist ideal zur oralen oder vaginalen Messung.
  • VERHÜTUNG, KINDERWUNSCH UND ZYKLUSKONTROLLE: Manage die natürliche & hormonfreie Verhütung, die Baby-Planung oder den Zyklus einfach mit Deinem Smartphone. Der erprobte cyclotest Algorithmus grenzt den Eisprung ein und berechnet präzise die fruchtbaren Tage sowie die nächste Periode. Optional kann die Zervixschleimkonsistenz eingegeben werden (NFP). Alternativ kann das Ergebnis eines Ovulationstests (LH-Test) ausgewertet werden.
  • KOSTENLOSE ZYKLUS-APP: Die App bietet einen sicheren Fruchtbarkeits-, Menstruations- und Eisprungkalender. In der Tagesübersicht ist mit übersichtlichen Farbcodes auf einen Blick erkennbar: fruchtbar oder nicht. Die Zykluskurve inkl. PDF-Exportfunktion sowie die Zyklushistorie liefern detaillierte Einblicke in den Zyklus.
Aktueller Preis*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Juni 14, 2024 um 12:39 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich u.U. Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

->Diese Seite wurde zuletzt am 11.03.2023 aktualisiert.


Quelle und Literatur:

1 Basaltemperaturmethode, Dr. med. Andrea Stadler, Dr. med. Arne Schäffler https://www.apotheken.de/krankheiten/hintergrundwissen/10371-basaltemperaturmethode

2 Pearl-Index, Pro Familia https://www.profamilia.de/themen/verhuetung/pearl-index.html

3 Symptothermale Methode, Eva Rudolf-Müller, https://www.netdoktor.de/verhuetung/symptothermale-methode/

4 Zyklustester – Bleistift schlägt Babycomputer, Stiftung Warentest, 27.07.2000 https://www.test.de/Zyklustester-Bleistift-schlaegt-Babycomputer-18379-0/

5 Zyklus-Apps Frucht­bare Tage bestimmen – nur drei Apps sind gut, Stiftung Warentest, 21.11.2017

551a1b8040f1424d8a7e5248a0922ef8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nur bis zum 16.02.2021 gibt es für meine Leser 20% Rabatt beim Kauf einer Daysy